Schwerstedt

Telefon (036376) 6 02 60

Öffnungszeiten:
Sprechzeit

mittwochs 18.00 – 20.00 Uhr im Bürgermeisteramt
Tel. 036376/6 02 60

Einwohner/Fläche:

606 Einwohner auf einer Fläche von 1262 ha.


Namensdeutung:

Schwegerstede = Swaiga althochdeutsch für Weide, somit vielleicht Wohnstätte an der Weide.

Der Anbau der reifen goldgelben Früchte durch ihre fleißigen Bewohner und die fruchtbaren Böden rings um die Gemeinde trugen wohl maßgeblich zur im Volksmund geprägten Bezeichnung „Zippel-Schwerscht“ bei, so dass es auch nicht verwundert, das die Zwiebel wesentlicher Bestandteil des (inoffiziellen) Gemeindewappens ist. Zeichen besonderer landesherrschaftlicher war sicherlich der Umstand, dass schon 1303 die Gemeinde durch Albrecht Landgraf von Thüringen von Lasten und Frondiensten befreit wurde. Auch wenn heutzutage eine Gemeinde nicht mit solchen Gunstbeweisen rechnen kann, ist doch mit Unterstützung des Freistaates und dank klugen Wirtschaftens in den letzten Jahren Großartiges geleistet worden, was in der gebauten Kanalisation oder den vielfältigen Leistungen im Rahmen der Dorferneuerung dokumentiert wird. Kommen sie nach Schwerstedt, denn der Ort ist wirklich sehenswert geworden.


Tipps:

Kirche, Auenlandschaft der Unstrutniederung zwischen Schwerstedt und Gebesee mit Tretenburg.


Verkehr:

Bundesstraße 176 in Richtung Sömmerda bzw. Bad Langensalza, Landestraße 2165 nach Gebesee mit Anbindung an die B4, Busverkehr nach Sömmerda, Bad Tennstedt, Gebesee

 

Ehrenamtlicher Bürgermeister: Thomas Wagner