Gemeinde Gangloffsömmern OT SchilfaGemeinde RiethnordhausenGemeinde Henschleben OT VehraGemeinde HenschlebenGemeinde GangloffsömmernGemeinde HaßlebenBannerbildIrrgarten Gemeinde GangloffsömmernGemeinde SchwerstedtGemeinde WunderslebenGemeinde WerningshausenGemeinde Straußfurt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Solarpark Altdeponie Henschleben“ der Gemeinde Straußfurt (§ 3 Abs. 2 Bauge-setzbuch [BauGB])

Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt, den 22. 12. 2020

Der vom Gemeinderat der Gemeinde Straußfurt in der Sitzung am 19.11.2020 gebilligte und zur öffentlichen Auslegung bestimmte Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Altdeponie Henschleben“ (Teil A) und der Entwurf der städtebaulichen Begründung (Teil B) sowie des Umweltberichts (Teil C) mit den Anlagen I bis V (Teil D) liegen vom

 

04.01.2021 bis einschließlich 05.02.2021

 

im Bauamt, Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt, Bahnhofstraße 13, 99634 Straußfurt, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Planunterlagen stehen zusätzlich auf der Internetseite der Gemeinde Straußfurt (https://www.vgstraussfurt.de/) als Download zur Verfügung.

 

Aufgrund der COVID-19-Pandemie kann der Zutritt zu den Räumlichkeiten des Bauamtes nur nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 036376 / 51326 erfolgen, um geltende Hygiene- und Abstandsregelungen zu gewährleisten.

 

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

 

Der Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist im abgebildeten Übersichtsplan dargestellt.

 

Mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Ausweisung eines Sondergebietes „Photovoltaik“ für die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien geschaffen werden. Durch den Betrieb dieser PV-Freiflächenanlage wird ein Beitrag zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien geleistet.

Neben dem Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes einschließlich des nach Maßgabe der Anlage 1 zum BauGB u. a. nach den Umweltschutzgütern i. S. des § 1 Abs. 6 Nr. 7 BauGB gegliederten Umweltberichts (1.) sind folgende Dokumente verfügbar, die umweltbezogene Informationen enthalten:

 

Art der vorhandenen Information

Thematischer Bezug

2. Acht Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange mit Umweltbezug

Artenschutz, Gebietsschutz, Naturschutz / Biotopschutz, Eingriffs- / Ausgleichsbilanzierung, Bodenschutz / Altlasten, Abfallrecht, Denkmalschutz, Immissionsschutz (Blendschutz), Flächenverbrauch, Entwässerung, verkehrliche Erschließung

3. artenschutzrechtliche Prüfung integriert im Umweltbericht

Prüfung der Betroffenheit europarechtlich geschützter Arten durch das Planvorhaben

4. Vorabstimmung Rastgebiet und Zugkorridor PV Henschleben (Anlage I)

Lage des Plangebietes innerhalb eines überregional bedeutsamen Rastgebietes des Kranichs sowie eines Zugkorridors von Schreit- und Wasservögeln

5. NATURA 2000-Erheblichkeitseinschätzung: SPA 15 - Gera-Unstrut-Niederung um Straußfurt (Anlage II)

Prüfung möglicher Beeinträchtigungen von Erhaltungszielen und Schutzzweck des Vogelschutzgebietes durch das Planvorhaben

6. Gutachten zur Erfassung des Feldhamsters (Anlage III)

Kontrolle der Ackerflächen auf Feldhamstervorkommen

7.Gutachten über die zu erwartende Blendung durch Sonnenreflexion der geplanten PV-Anlage Henschleben (Anlage IV)

Prüfung der Blendwirkung der PV-Module insbesondere auf Bahntrasse und Bundesstraße

8. Ingenieurgeologische Stellungnahme (Anlage V)

Baugrunduntersuchung

 

Hinsichtlich der Umweltbelange wurden insbesondere die Auswirkungen auf den Menschen (Blendwirkung auf die Bahntrasse), Tiere (Feldhamster, Reptilien, Feldvögel, Rast- und Zugvögel - Kranich), Pflanzen / Biotope (Acker, teilweise auf der Deponie Henschleben I; Planvorhaben befindet sich außerhalb angrenzender geschützter Biotope), den Boden (Neuversiegelung), die Fläche (Nachnutzung einer rekultivierten Deponie sowie 110-m-Korridor an Bahntrasse), Wasser, das Landschaftsbild (PV-Freiflächenanlage) sowie Klima / Luft (Erneuerbare Energien) und Kultur- / Sachgüter geprüft. Zusätzlich wurde aufgrund der Nähe zum Vogelschutzgebiet eine NATURA 2000-Erheblichkeitseinschätzung zur Prüfung einer möglichen Beeinträchtigung des Schutzgebietes vorgenommen.

 

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans, die Begründung dazu, inklusive des Umweltberichts mit den Anlagen I bis V, sowie die umweltbezogenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung werden im Auslegungszeitraum auch auf der oben genannten Internetseite der Gemeinde Straußfurt veröffentlicht.

 

 

Starroske

Bürgermeister

 
Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt
 

Postanschrift

Bahnhofstr. 13

99634 Straußfurt

 

Öffnungszeiten:
Montag
9.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 16.00 Uhr
Dienstag:
9.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag:
9.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 16.00 Uhr
MIittwoch & Freitag: geschlossen
 
Nach telefonischer Voranmeldung können Sie  beim jeweiligen Sachbearbeiter auch an den Schließtagen Termine vereinbaren.
 
Tel.: 036376-5130 (Hauptamt)
Fax: 036376-51321 (Hauptamt)
Mail:
Internet: www.vgstraussfurt.de

Kontaktbereichsbeamter

Herr Thomas Horn
Sitz: Bürgermeisteramt Straußfurt

Bahnhofstraße 10
Mail:
Tel.: 036376-51316 und 036376-53905
 
Sprechzeiten:
dienstags 16.00 – 18.00 Uhr
 
Gemeinsame Schiedsstelle
Schiedspersonen:

Frau Geimecke

Herr Hase u. Herr Huhn

 

Sprechzeiten:

Dienstag 17.00 – 18.00 Uhr

 

Terminvereinbarungen oder sonstige Anfragen können direkt bei  vorgenannten Personen erfolgen

oder über das Hauptamt der VG

Außensprechstunden des „Allgemeiner Sozialer Dienst“ (ASD) und des Kinderschutzdienstes
Montag 14-tägig von 13:00 bis 15:00 Uhr
in der Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt
Bahnhofstraße 13
99634 Straußfurt
 
Terminabsprachen über das Jugendamt Sömmerda
Tel.: 03634-354133
Fax: 03634-354146
Mail:

 

Datenschutzbeauftragter für die Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt

und deren acht Mitgliedsgemeinden

Herr Stecklum

Tel.: 036376-51329

Fax: 036376-51336

Mail:

 

 

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Schriftgrad: